Jupiler – das junge Belgische Bier

jupiler-logoDas junge belgische Bier wird in der Brauerei Piedboeuf hergestellt. Der Sitz derselben befindet sich in Jupille-sur-Meuse, welche eine Teilgemeinde Lüttichs darstellt. Als junges Bier kann es deshalb bezeichnet werden, da es im Jahr 1966 zum ersten Mal gebraut wurde und folglich im Gegensatz zu den meisten anderen Bieren auf keine traditionelle Schaffensgeschichte zurückblickt.

Der Juliper Geschmack

Das Jupiler wird mittlerweile in vier verschiedenen Variationen angeboten: das klassische Jupiler, die alkoholfreie Sorte Jupiler N.A., das Jupiler Blue und das Jupiler Tauro.

  • Das klassische Jupiler
    Beim klassischen Jupiler handelt es sich um untergäriges Pils mit einem Alkoholgehalt von 5,2 % vol. Von den Belgiern wird es sehr gerne getrunken. Laut Statistik ist es das meistverkaufte Pils des Landes. Vom Hersteller wird empfohlen, dass das Bier beim Verzehr idealerweise eine Temperatur  von 3°C haben sollte. Im Geschmack ähnelt es sehr den klassisch-österreichischen Bieren. Es ist würzig- herb und zugleich bitter.
  • Das Jupiler Blue
    Das Jupiler Blue ist ein Leichtbier mit einem Alkoholgehalt von lediglich 3,3 % vol. Der Geschmack nach Hopfen und Malz kommt zwar durch, ist für ein Bier jedoch äußerst dezent. Auch die Schaumkrone ist großporig und etwas wässrig. Es handelt sich also um ein Leichtbier, das auch wie ein solches schmeckt. Im Sommer sorgt es für die notwendige Erfrischung, wahren Biertrinkern wird es wahrscheinlich zu milde sein.
  • Das Jupiler Tauro
    Diese Sorte verfügt über einen erhöhten Alkoholgehalt von 8,3 % vol. Was zuallererst ins Auge sticht, ist die auffällige Flasche des Bieres. Diese ist mit einem Relief, das einen Stier darstellt, verziert und lässt das Getränk äußerst edel wirken. Beim Einschenken bildet das Bier eine imposante Schaumkrone, die nicht mit dem des Jupiler Blue vergleichbar ist. Das goldgelbe Jupiler Tauro riecht sehr intensiv nach Malz. Dasselbe dominiert gleichzeitig den Geschmack. Für den hohen Alkoholgehalt ist das Bier trotzdem noch erstaunlich mild. Würden die 8,3 % vol. nicht explizit auf der Flasche stehen, könnte man sich beim Schätzen des Alkoholgehaltes sehr leicht in die Irre führen lassen.
  • Das Jupiler N.A.
    Wie schon erwähnt, handelt es sich beim Jupiler N.A. um die alkoholfreie Variante des Herstellers. Dieses goldgelbe Bier bildet auch ohne Alkohol eine ordentliche Krone, die allerdings eher instabil ist und sich sehr schnell wieder zurückbildet. Im Geschmack ist es zu Beginn mild, der Abgang ist jedoch überraschend herb. Wissenswert ist, dass es wie die meisten „alkoholfreien“ Biere immer noch einen Alkoholgehalt von 0,5 % vol. aufweist.

Deine Meinung ist uns wichtig

*